Kostenlos eintragen Startseite Zusatzleistungen Karte
RSS
Diese Seite verwendet Cookies, um die Inhalte personalisiert darzustellen und die Nutzung der Seite auswerten zu können. Informationen über Ihre Verwendung unserer Webseite werden von uns an Partner zur Schaltung von Werbung weitergegeben. Unsere Partner fügen diese Informationen wahrscheinlich mit anderen Daten zusammen, die von Ihnen bereitgestellt wurden, oder die im Rahmen der Nutzung dieser Dienste gesammelt wurden. Weitere Informationen
 

Beim nächsten Mann wird alles anders?

Wir konnten nicht prüfen, wer sich hinter dem Inserat verbirgt und ob die darin erfolgten Angaben korrekt sind. Wir bitten um Vorsicht bei einer eventuellen Kontaktaufnahme. Die Postanschrift des Inserenten ist dem Betreiber der Plattform nicht bekannt. Informationen zur Verifikation

Frau sucht Mann
gesuchte Altersgruppe:
von: 55
Altersgruppe: Über 50,
Alter: ca. 54
Größe in cm: 171
Gewicht in kg: 71
Nationalität: deutsch
Nichtraucher

kocht gerne
Beruf: kaufm. Angesstellte / Pferdejob
Bildung: mittlere Reife

Eigenschaften: Löwe

Eigenschaften: gesprächig, aufgeschlossen, solide, häuslich, treu, ehrlich, zuverlässig, ledig, natürlich,
nur Gutes eben :) hat Ideale, Prinzipien, Ziele, meistens standhaft, eigenwillig, eher nicht Mainstream,
aktiv mit anpacken, rücksichtsvoll, ordentlich,
auch nur Gutes :) möglichst nicht unüberlegt, sich auch mal zurücknehmen könnend, nachdenklich
unkompliziert, naturverbunden, tierlieb,
wieder nur Gutes :) eindeutiges Ja zum Leben, nicht darauf hörend, wie man zuleben hat, liberal, Hang zur Einzelgängerin?,
romantisch, ungebunden, treu, zärtlich, einfühlsam,
würde ich viel für tun
gemischte Interessen, gerne z.B.Theater (Grönholm Methode, Du sollst nicht lieben, aber auch Kabale und Liebe oder Faust) Faust ist eigentlich klasse :)
Fremdsprachen: Englisch
Hobbys:
bloss keine Ballsportarten
Wo
Land: Süddeutschland

Beschreibung: Hallo an den geneigten Leser,
- hier inseriere ich, Frau, 53 Jahre, 171 cm Körperlänge, normal schlank mit 69-71 Kilo, absolut nicht hässlich, Wimperntusche, Lippenstift und Nagellack besitze und benutze ich und Kleider befinden sich ebenso im Schrank
- schon lange nicht mehr verheiratet, einen längst erwachsenen Sohn
- mit Lust auf das Leben, AUCH alleine zurechtkommend, allerdings nicht unbedingt nur freiwillig und auch, aber nicht nur stolz drauf
- mit gefächertem Interesse an Tieren, Tierhaltung, Tierausbildung, Arbeit mit Tieren insbesondere Equiden, NUR auf dem Land leben wollend, auch neben-beruflicher / handwerklicher Kontakt zu Pferden,
- im gewissen Maß handwerkliche Fähigkeiten, deren Erwerb NICHTS mit * women's liberation oder Frauenpower oder Alice Schwarzer* zu tun hat, sondern in meinem Leben (Pferdehaltung in Eigenregie) einfach erforderlich war. Als Frau besitze ich wohl auch überdurchschnittlich viele Handwerksgeräte. Der von mir gewünschte Mann wird aber wahrscheinlich eher mindestens genauso viele haben und bedienen können, also werden die ihn nicht abschrecken. Konkurrenz wurde meinerseits da nie angestrebt.
- immer gerade irgendein (kein Pferde-) Buch lesend, den Spagat zwischen Büroberuf in der Stadt und dem Pferdejob/-leben auf dem Land praktizierend (manchmal sehr anstrengend),
- am Tanzen interessiert – in Ermangelung des passenden Partners über Anfängerkurse nie hinausgekommen,
- derzeit gerade ein neues Instrument lernend,
- am *Mal nicht mehr in Deutschland leben* arbeitend,
- mit -zumindest meinem Empfinden nach- vorhandenem Realitätsbewusstsein und gesundem Menschenverstand, aber auch viel Intuition
- gewisses Interesse an *Selbstversorgung*, was sich aber vermehrt in die Zukunft richtet. (derzeit komm ich aus zeitlichen Gründen über Tomaten, Kürbisse, Kräuter, Zwetschgen, Äpfel nicht hinaus, hatte aber auch schon Schafe, Kaninchen und Wachteln). (Kann LEIDER nicht selber schlachten – bring ich einfach nicht)

Die Frage, was wünsche ich mir von einer Partnerschaft, versuche ich wie folgt zu beantworten:
Zuverlässigkeit, Treue, Zusammenhalt, Ehrlichkeit, zugewandter Umgang miteinander sind für MICH Selbstverständlichkeiten und alle im selben Maße wichtig. Im Prinzip Basics. Aber es scheint mir ja generell im Leben schon Vieles an der Basis zu scheitern. Hier wird doch eigentlich fast nur ANSTAND beschrieben.

Eine weitere Grundvoraussetzung ist eben auch, dass man sich gegenseitig immer wieder als anziehend (dabei spielt Adonis keine Rolle) erleben kann. Dass man gemeinsame Ziele immer wieder auf das Neue erhält, findet, festlegt, zuverlässig dafür einsteht. Dass man darauf achtet, dass sich beide Partner in einer Partnerschaft entwickeln können und man sich dabei gegenseitig unterstützt und beflügelt und es auch versteht, sich gegenseitig mitzunehmen. Zeitweilig bedeutet das auch Verzicht zu Gunsten des Partners. Dass auch mal das *Genervt sein* vom Alltag miteinander getragen wird. Was aber nicht heißen kann, dass man alle Launen am Partner auslässt. Gerade das doch nicht. Vielleicht manchmal mühsame Prozesse, die sich für mein Empfinden auszahlen können. Oft auch nicht, ich weiß. Gute Gespräche und miteinander geteilte Nächte sollen da ja Therapiewirkung haben, hörte ich mal.
Zusammenfassend kann man vielleicht sagen: Aufeinander achten? Achtsam sein ist wohl nie verkehrt – vielleicht auch ein Basic? Oder nur theoretisches Gelaber? Ich denke, es lohnt sich nach Idealen zu streben. Ansonsten habe ich es nicht so mit der Strebsamkeit.

Gerne möchte ich mir sämtliche Genderproblematiken in der Partnerschaft ersparen. Da mag ich nicht einmal ansetzen. Als liebend gerne Frau, möchte auch als solche wahrgenommen werden, aber bin eben keine Barbiepuppe.

Der Umgang mit gegenseitigen Freiräumen sollte kein unlösbares Problem darstellen. Das hat nicht nur mit räumlicher Distanz zu tun. Ich hänge zum Beispiel oft meinen Gedanken nach und brauch da eben auch mal meine Zeit. (Welche Wohltat im Zusammenhang mit der konzentrierten Entspannung und dem embryonalen Schaukeln beim Reiten - wer das nicht versteht, muss eben verzichten :))
Ein aneinander Kletten bis zur Explosion vertrage ich nicht.

Haushalt und Tagesablauf
Komischer Weise Themen mit viel Konfliktpotential – aber da kommt man wohl nicht drum herum.
Der Wohnbereich für Menschen ist KEIN Stall. Ein wahrscheinlich auszuhandelndes (augenroll) Maß an Hygiene und Ordnung brauche ich, um mich wohl zu fühlen. Es macht mir Freude den häuslichen Bereich zu gestalten und auch da wäre es schön, wenn man sich in Geschmacksfragen auf einer ähnlichen Wellenlänge treffen könnte. Sollte es dann noch KEIN Problem darstellen, wenn die Möbel mal wieder gerückt werden müssen, bis es passt, dann bin ich schon mal zufrieden :). Ich könnte mir sogar gut vorstellen, ein Haus mit zwei Wohnungen zu teilen, wenn die Hauptintention dabei nicht ist, dass man sich NUR aus dem Weg gehen will. Ich liebe es, Platz und Raum zu haben und dennoch liebe ich genauso ehrliche Gemeinsamkeiten. Für mich alles keine Dinge die sich ausschließen und ich nicht zwangsläufig als widersprüchlich betrachte.

Super geregelte Tagesabläufe sind nicht unbedingt mein lifestyle. Hängt auch mit meiner Tätigkeit rund um das Pferd zusammen. Während ich auf die (automatisch) geregelte Pferdefütterung viel Wert lege (Tiere sind in eingesperrter Form ja abhängig), kann ich selber auch schon mal bis zum späten Nachmittag ohne eine Mahlzeit auskommen. Das registriere ich nicht einmal. Und ich möchte keinen unselbständigen Partner, bei dem ich das Gefühl habe, der muss andauernd gestillt werden. Dennoch liebe ich es, gemeinsam lange zu frühstücken und auch (gemeinsam) zu kochen, ohne Konkurrenz und Belehrung, gerne voneinander abschauend und lernend, sich ergänzend, gerne mit schönen Gesprächen, Musik, Kerzen und Wein. Da kann ich beim dran Denken schon Gelüste entwickeln.

Vorstellungen bezüglich der Zukunft
Traumhaft wäre die Vorstellung noch mal Grossesel zu ziehen. Gemeinsam einzufahren und eventuell (Reitergewicht) einzureiten. Mit der Zeit geht es mir nicht mehr um einen in irgendeiner Weise *spektakulären* Umgang mit den Equiden. Sie tun mir einfach gut.
Später möchte ich auch wieder einen Hund bzw. Hunde haben. Momentan aus zeitlichen Gründen nicht klug.
Ein Leben im (europäischen) Ausland wird von mir angestrebt und auch eingeleitet. MOMENTAN plane ich für mich allein, logisch.

Mir ist bewusst, dass ich die *Nadel im Heuhaufen* suche. Aber ehrlich gesagt, auch nur genau die möchte ich. Durch das Leben (den Rest des Lebens) zu gehen im falschen Rhythmus, werde ich so gut wie möglich vermeiden. Mir zu liebe und anderen zu liebe auch.

Dieses / Mein Inserat steht hier zwar einschlägig platziert, bin aber auch für generellen Gedankenaustausch offen.

Herzliche Grüße
 

Anfrage an den Inserenten



Bitte geben Sie die letzten vier Zeichen auf dem Bild ein, um uns zu helfen, Spam zu vermeiden:



Hinweis: Wenn Sie auf "Anfrage absenden" klicken, wird Ihre IP-Adresse und email-Adresse sowie der Zeitpunkt Ihrer Anfrage für den Zeitraum von 3 Monaten gespeichert und ggf. Ermittlungsbehörden zur Verfügung gestellt (z.B. im Fall einer Belästigung).